Funde am Terheydenhaus werden gesichert und später erlebbar gemacht


Pressemitteilung vom 03.08.2022 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Interessante Funde aus mehreren hundert Jahren Moerser Stadtgeschichte wurden bei der archäologischen Begleitung der Schlossumfeldgestaltung im Frühjahr 2021 entdeckt (Foto: pst). Der älteste Mauerzug stammt aus dem Mittelalter und gehörte wahrscheinlich zur Vorburg des heutigen Schlosses. Die oberste Mauerschicht zeichnet den Grundriss des Gefängnisses nach, das Friedrich II. von Preußen im Jahr 1745 errichten ließ. Auch ein bisher verschütteter Teil des bekannten Wehrganges vom Schloss zur Kleinen Allee wurde freigelegt. Die Stadt Moers möchte die Ausgrabungsstelle neben dem Terheydenhaus am Kastellplatz erlebbar machen. Ein Konzept wird demnächst ausgearbeitet. Da bis zur Umsetzung jedoch noch Zeit vergeht, werden die Funde zunächst provisorisch abgedeckt. Hierzu wird das Bodendenkmal bis Mitte August vom Grünbewuchs befreit, mit einer Folie bedeckt und mit Sand verfüllt.

Archäologischer Fund am Terheydenhaus

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.