Jetzt buchbar: Mehrtägige Radreise „Auf den Spuren der Oranier“


Pressemitteilung vom 03.05.2021

Entdecken Sie die grenzüberschreitende Oranier-Fahrradroute Apeldoorn-`s-Heerenberg-Kleve-Moers bei einem 7-tägigen Radurlaub. Das Angebot beinhaltet 6 Hotelübernachtungen mit Frühstück, Besuch der Gärten und Ställe des Palais Het Loo, Picknick im Weinberg Domain Hof te Dieren, Besuch des Museums Schloss Moyland und des Grafschafter Museums im Moerser Schloss. Die Etappen variieren zwischen ca. 40 und 60 km pro Tag, die Tour-Distanz beträgt insgesamt ca. 240 km. Ein Tourenstart ist sowohl in Apeldoorn als auch in Moers möglich. Der Preis pro Person beginnt ab 479 Euro, Halbpension und Gepäcktransport können zusätzlich gebucht werden. Die Tour ist ab sofort unter www.2-land-reisen.de buchbar.

Der 2019 neu geschaffene Oranierradweg führt auf den Spuren des Königshauses Oranien-Nassau von Apeldoorn, über 's-Heerenberg und Kleve nach Moers. Die grenzüberschreitende Route schließt an die bereits seit 2013 vorhandene Strecke von Lingen nach Apeldoorn an. Die gesamte Tour ist mit dem Oranierlogo ausgeschildert und in das Knotenpunktsystem eingebunden. Unterwegs zeugen das Palais Het Loo in Apeldoorn, die Hansestadt Doesburg, das Schloss Huis Bergh in 's-Heerenberg, die Schwanenburg in Kleve, das Grabmal von Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen in Bedburg-Hau, das malerische Orsoy am Rhein und das Moerser Schloss sowie die Festungsanlagen von der glorreichen Geschichte der Oranier.

Der Oranierradweg Apeldoorn-Moers nutzt das Knotenpunktsystem sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland. Ergänzend sind an Kreuzungspunkten Hinweisschilder mit dem Logo der Oranierradroute installiert. Die Route kann in beide Richtungen befahren werden. Auf der Strecke befinden sich Informationstafeln und Hörstehle mit interessanten Geschichten über die niederländische Königsfamilie. Weitere Informationen gibt es auf der Website unter www.oranierfahrradroute.de. Das 40-seitige Tourenheft ist für 3,95 Euro in den örtlichen Stadtinformationen entlang der Strecke erhältlich.

Der Oranierradweg wurde von einer Projektgruppe aus den Städten Apeldoorn, Montferland, Kleve und Moers in Zusammenarbeit mit den zehn Anrainergemeinden realisiert. Dazu zählen die Gemeinden Brummen, Rheden, Doesburg, Doetinchem und Zevenaar auf niederländischer Seite sowie Emmerich am Rhein, Bedburg-Hau, Kalkar, Xanten und Rheinberg auf deutscher Seite. Die Projektgruppe arbeitete eng mit der EUREGIO Rhein-Waal, den regionalen Touristikern und Marketingorganisationen in beiden Ländern zusammen.

Informationen und Buchungen finden Sie unter www.2-land-reisen.de.

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.