Kanada neu kennenlernen: Nicht nur Naturidylle


Pressemitteilung vom 18.10.2021 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Die meisten Menschen kennen Kanada als ‚romantisch' mit atemberaubender Landschaft und kulturellem Reichtum. Dass es auch eine andere Sichtweise mit Perspektivlosigkeit und Armut bei den Einheimischen gibt, bleibt in der Regel verborgen. In einem Online-Vortrag der vhs Moers - Kamp-Lintfort am Mittwoch, 27. Oktober, um 19 Uhr stellt Historiker Dr. Manuel Menrath ein anderes Bild dar. Dafür greift er individuelle Geschichten und Schicksale der indigenen Bevölkerung auf. Er war bei ihnen in den Reservatssiedlungen, um dort zu erfahren, wie sie leben, arbeiten und feiern.

Mitgenommen hat er Erfahrungen und Einblicke, die er den Teilnehmenden des Vortrags an dem Mittwochabend näherbringt. Von der Verbindung zur Natur und Kultur, aber auch von Misshandlungen, Drogen- und Alkoholmissbrauch sowie hohen Selbstmordraten bei indigenen Jugendlichen. Andere Berichte machen Hoffnung. Starke Stimmen kämpfen für Gleichberechtigung, Bildung und Anerkennung und schöpfen dabei Kraft aus ihren uralten Traditionen. Dr. Manuel Menrath vermittelt über die vielen Einzelstimmen ein anderes, seit langer Zeit überfälliges Bild von Kanada.

Der Vortrag ist eine Kooperation der Bibliothek Moers, der vhs Viersen, der vhs Rheinberg und des Fördervereins der Stadtbibliothek Kempen. Sie haben ihn initiiert, da Kanada 2021 das Schwerpunktland auf der Frankfurter Buchmesse ist.

Die Anmeldung kostet 5 Euro und ist online über www.vhs-moers.de sowie telefonisch unter 0 28 41 / 201-565 möglich. Ein Laptop, Smartphone oder sonstiges Endgerät zur Teilnahme ist erforderlich.

Ein Foto von einer Landschaft
Der Historiker war in Kanada. Bei dem Vortrag präsentiert er seine
Erfahrungen, unter dem Nordlicht' - entsprechend dem Titel seines
Buches. (Foto: Manuel Menrath)

3 Männer stehen nebeneinander
Dr. Manuel Menrath (Mitte) war selbst in Kanada und hat mit den
Einheimischen gelebt, gearbeitet und gefeiert. (Foto: privat)

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.