Erzieherinnen / Erzieher (w/m/d) und andere Fachkräfte (w/m/d) für die Eingliederungshilfe/ Basisleistung I


Die Stadt Moers, Fachbereich 10 - Jugend, sucht im Rahmen einer Dauerausschreibung für den Bereich der städtischen Kindertageseinrichtungen

Erzieherinnen / Erzieher (w/m/d) und andere Fachkräfte (w/m/d)
für die Eingliederungshilfe / Basisleistung I

Es handelt sich um unbefristete Voll- und Teilzeitstellen (bis zu 39 Wochenstunden). Im Rahmen dieser Dauerausschreibung werden laufend Bewerbungen entgegengenommen. Die Auswahlverfahren werden abhängig von der Zahl eingehender Bewerbungen jeweils zeitnah durchgeführt.

Die Stadt Moers möchte Sie mit folgenden Angeboten gewinnen:

  • Tarifliche Eingruppierung in Entgeltgruppe S 8b TVöD SuE (Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst)
  • Teilzeitbeschäftigung im Rahmen eines Job-Sharings bei entsprechender Bewerberinnen-/Bewerberlage möglich     
  • Grundsätzlich 30 Urlaubstage
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Ein angenehmes Betriebsklima - wichtig sind uns Teamarbeit, ein respektvolles Miteinander und eine wertschätzende Haltung
  • Individuelle Förderung von Talenten und Interessen durch Fort-, Aus- und Weiterbildungen, Qualifizierung und Beratung
  • Fachliche Begleitung und Beratung

Ihr Aufgabengebiet:

Im Rahmen der heilpädagogischen Leistungen, die Kindern mit Behinderungen über den Landschaftsverband Rheinland (LVR) bewilligt werden, arbeiten Sie als Fachkraft Eingliederungshilfe (w/m/d) in einer städtischen Kindertageseinrichtung, ggf. mit Familienzentrum. Sie werden zusätzlich zum regulären Personal nach dem Kinderbildungsgesetz eingestellt und sind zuständig für die gelingende Inklusion. Hierfür bieten Sie der gesamten Gruppe Unterstützung durch Ihre pädagogische Arbeit und die Einbindung in das Team der gesamten Kindertageseinrichtung.

Sie sind richtig bei uns, wenn Sie:

  • gerne Kinder im Sinne des Kinderbildungsgesetzes betreuen und bilden,
  • die Kinder sorgfältig im Blick behalten und Bildungs- / Entwicklungsprozesse aus heilpädagogischer Perspektive dokumentieren können,
  • dazu bereit sind, sich in neue Aufgabengebiete wie die Erstellung und Fortführung von Teilhabeund Förderplänen und die praktische Förderung von Kindern mit Behinderungen in unterschiedlichen Bereichen (zum Beispiel in ihrer Interaktion und Kommunikation, in der Entwicklung von Eigeninitiative und Selbstständigkeit) einzuarbeiten bzw. wenn Ihnen diese schon vertraut sind,
  • Kinder mit Behinderungen dabei unterstützen möchten, soziale Beziehungen aufzubauen, insbesondere zur Teilhabe am gemeinsamen Spiel,
  • intensive Elternarbeit nicht scheuen,
  • an der Qualitäts- und Konzeptentwicklung im Team mitwirken möchten,
  • gerne mit anderen Akteuren im inklusiven Feld zusammenarbeiten (Frühförderstellen, Therapiepraxen).

Der konkrete Einsatz erfolgt entsprechend des aktuellen Bedarfes.

Bewerberinnen / Bewerber (m/w/d) müssen über eine der folgenden Qualifikationen verfügen:

  • Staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher,
  • Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge,
  • Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter mit staatlicher Anerkennung,
  • Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder Diplompädagogin/Diplompädagoge mit staatlicher Anerkennung,
  • Heilerziehungspflegerin/ Heilerziehungspfleger,
  • Heilpädagogin/ Heilpädagoge,
  • Motopädin/ Motopäde,
  • Therapeutin/ Therapeut aus den Bereichen Logopädie, Physiotherapie oder Ergotherapie mit Berufserfahrung in der Kindertagesbetreuung.

Ferner erwarten wir von Ihnen:

  • Engagement für die inklusive pädagogische Arbeit mit Kindern mit Behinderungen
  • Flexibilität, Bereitschaft die Kindertageseinrichtung je nach Bedarf zu wechseln
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Fortbildungen im Bereich Inklusion und Heilpädagogik

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber (w/m/d), die besonderes ehrenamtliches Engagement aufweisen, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte verzichten Sie aus Umweltschutz- und Kostengründen auf die Verwendung von Plastikheftern oder Bewerbungsmappen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Die Unterlagen werden datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, wird darum gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese mit den üblichen Unterlagen schriftlich an den Bürgermeister der Stadt Moers, Fachbereich 3 - Interner Service, 47439 Moers. Fragen zu der Ausschreibung beantwortet Ihnen gerne Anne-Katrin Stroh, Fachdienst 10.3 -Kindertagesbetreuung, Telefon 0 28 41/ 201-786, E-Mail anne-katrin.stroh@moers.de.   

Diese Seite teilen:

.