Duldung


Zuständig

Ihr Kontakt

Herr Schmitz
Telefon: 0 28 41 / 201-661
Frau Gores
Telefon: 0 28 41 / 201-662
Herr Karakas
Telefon: 0 28 41 / 201-664
Frau Karagianni
Telefon: 0 28 41 / 201-658
Frau Balke
Telefon: 0 28 41 / 201-704
Herr Pecher
Telefon: 0 28 41 / 201-631
Frau Schmitz
Telefon: 0 28 41 / 201-629
Herr Holtermann
Telefon: 0 28 41 / 201-657

Eine Duldung ist kein Aufenthaltstitel. Sie berechtigt nicht zum Aufenthalt im Bundesgebiet.

Die Duldung dokumentiert lediglich, dass bei einem ausreisepflichtigen Ausländer die Abschiebung ausgesetzt ist. Die Ausreisepflicht bleibt hingegen bestehen.

Auf Anordnung der obersten Landesbehörde oder bei Vorliegen rechtlicher oder tatsächlicher Abschiebungshindernisse kann die Abschiebung eines Ausländers ausgesetzt werden.

Sie ist auszusetzen für den Zeitraum, in welchem eine tatsächliche oder rechtliche Ausreise unmöglich ist.

Gebühren:

  • Für die Erteilung einer Duldung werden Gebühren zwischen 58 und 62 Euro erhoben.
  • Für die Erneuerung einer Duldung werden Gebühren zwischen 33 und 37 Euro erhoben.

Gebührenermäßigung:

Minderjährige zahlen die Hälfte der Gebühren.

Gebührenbefreiung:

Personen, die ihren Lebensunterhalt nicht ohne Inanspruchnahme von Leistungen nach dem Zweiten oder Zwölften Buch Sozialgesetzbuch oder dem Asylbewerberleistungsgesetz bestreiten können, sind von den Gebühren befreit.

Diese Seite teilen:

.